Fragen & Antworten

Fragen von Grund­schü­lern

Jeder Schüler, der möchte, kann ein Schließ­fach mieten. Man muss aber kein Schließ­fach mieten.

Wenn man eins haben möchte, bezahlt man 40 Euro. Dafür bekommt man einen Schlüssel.

Wenn man den Schlüssel mal vergessen hat, kann man zum Haus­meis­ter gehen, der dann das Schließ­fach auf­schlie­ßen kann.

Am Ende der Schulzeit gibt man seinen Schlüssel wieder ab und dafür bekommt man seine 40 Euro wieder. Man bekommt aber nur sein Geld nur zurück, wenn man während der Schulzeit keinen Schlüssel verloren hat.

Ge­schrie­ben von Eileen Braun

Die Schule ist ei­gent­lich sehr toll und auch sehr groß.

Niklas Triebel

Die 5. und 6. Klassen haben einen Klas­sen­raum. Die Schüler bleiben in ihrem Klas­sen­raum (im Erd­ge­schoss) und der Lehrer kommt zu ihnen. Ausnahmen sind natürlich der Sport­un­ter­richt und der Kurs Me­di­en­kun­de (Un­ter­richt im Com­pu­ter­ka­bi­nett).

Die Schüler ab der 7. Klasse haben mehr Fach­un­ter­richt (Physik, Biologie, ...). Ab der 7. Klasse wechseln die Schüler die häufig die Räume. Sie haben aber immer noch einen Klas­sen­raum und haben so häufig wie möglich dort Un­ter­richt.

Die Schule ist ein Denkmal. Alle Farben die wir an denn Wänden finden waren früher auch schon an denn Wänden.

Eileen Braun

Die Anzahl der freien Tage legt das Mi­nis­te­ri­um für Bildung, Wis­sen­schaft und Kultur fest. Meistens gibt es 3 freie Tage im Schuljahr. In manchen Schul­jah­ren gibt es aber nur 2 freie Tage.

Eine Gruppe aus Schülern, Lehrern und Eltern von der KGS be­schließt am Schul­jah­res­an­fang für unsere Schule, wann die freien Tage liegen.

An der KGS wird meist ein freier Tag in den November gelegt, weil kurz vor Weih­nach­ten ein Tag mehr zum Ausruhen für Schüler und Lehrer nötig ist. Ein freier Tag legt die Gruppe auf den Freitag nach Männertag. Da hat man dann 4 Tage am Stück frei. Der dritte freie Tag wird un­ter­schied­lich fest­ge­legt.

Es gibt ca. 70 Lehrer und ca. 800 Schüler an der Schule

Niklas Triebel

Alle 5. und 6. Klassen haben jeden Tag 6 Un­ter­richts­stun­den.

Der Un­ter­richt beginnt immer um 8 Uhr und endet um 13:25 Uhr.

Da können die Schüler und Lehrer den Ver­tre­tungs­plan für den Tag und den kommenden Tag sehen. Sie können auch Bilder wie z. B. aus dem Skilager ansehen.

Niklas Triebel

Fragen zum Gym­na­si­al­teil

Ab der 5. Klasse.

Erklärung:
An der Ko­ope­ra­ti­ven Ge­samt­schu­le lernen die Schüler in Gym­na­si­al­klas­sen und Re­gel­schul­klas­sen. Zwischen den Klassen kann ge­wech­selt werden, je nachdem ob sich die schu­li­schen Leis­tun­gen ver­bes­sert oder ver­schlech­tert haben.

12 Schul­jah­re

Erklärung:
Die KGS ist eine ko­ope­ra­ti­ve Ge­samt­schu­le. Schüler, die das Abitur ablegen wollen, werden in Gym­na­si­al­klas­sen un­ter­rich­tet. Unsere Schüler werden von Klasse 5 bis Klasse 12 durch Gym­na­si­al­leh­rer zum Abitur geführt.

Fragen zur Schule

Es gibt keinen Ein­zugs­be­reich.

D.h., dass jedes Kind aus Gotha und dem Landkreis Gotha unserer Schule besuchen kann. Derzeit haben wir ca. die Hälfte der Schüler aus Gotha und die andere Hälfte aus dem Landkreis Gotha.

Wir haben für die Schüler der 5. und 6. Klassen als Konzept, dass jede Klasse ihren Klas­sen­raum hat und die Lehrer zu den Klassen gehen. Ab Klas­sen­stu­fe 7 gehen die Klassen vermehrt in die Fach­ka­bi­net­te, haben aber soweit es möglich ist auch in ihrem Klas­sen­raum Un­ter­richt.

Bei den 5. und 6. Klassen gibt es bei uns keine Klapp­stun­den. Der Un­ter­richt beginnt jeden Tag um 8.00 Uhr und endet jeden Tag um 13.25 Uhr nach der 6. Stunde.

Die Land­kreis­kin­der gehen in der 2. großen Pause Mittag essen und die Gothaer (bis auf Ausnahmen) nach dem Un­ter­richt. Eine Bus­hal­te­stel­le der Linie F ist gleich vor dem Hoftor.

Die Anzahl der Ar­beits­ge­mein­schaf­ten ändert sich jedes Schuljahr ein wenig.

Am besten siehst du hier nach:

Zu den AGs

Fragen zum Gebäude

Die KGS besteht aus 3 Gebäuden: das Haupt­ge­bäu­de, die Bi­blio­thek und die Turnhalle.

Bibo und Turnhalle befinden sich in un­mit­tel­ba­rer und sicherer Nähe zum Haupt­ge­bäu­de.

Die Schule hat 3 Aufgänge (links, rechts und in der Mitte) und 4 Stock­wer­ke.