Zurück

Klas­sen­fahrt nach Dresden

  29.10.2018

Am 03.09.2018 ging es für die Klasse 10a mit dem Zug nach Dresden. Nach ca. zwei Stunden Fahrt kamen wir am Bahnhof an. Wir hatten Glück, denn das Wetter war gut und so war der Marsch durch die Stadt mit unseren Koffern auch nicht allzu be­schwer­lich.
Danach haben wir ungefähr zwei Stunden lang einen Stadt­rund­gang gemacht und uns ein paar Se­hens­wür­dig­kei­ten an­ge­schaut um mehr über die Stadt zu erfahren.  Im Anschluss hatten wir bis 19:30 Uhr Freizeit. Die meisten aus unserer Klasse haben erstmal ein Re­stau­rant  oder ähnliches auf­ge­sucht, um etwas zu essen.
Am zweiten Tag gab es  8:30 Uhr Frühstück. Danach statteten wir dem Kunst­mu­se­um einen Besuch ab. Dort erfuhren wir, wie man ein ge­fälsch­tes Gemälde erkennen kann und wie man Farbe herstellt. Natürlich ver­such­ten wie dies auch.
Gegen 14 Uhr waren wir fertig und hatten Freizeit. Abends gingen wir noch zusammen in  den Elbufer-Bier­gar­ten.
Um 22 Uhr war leider Bettruhe, weshalb wir schon recht früh wieder zurück zum Hotel mussten.
Am dritten, und damit letzten Tag, sind wir in das Hy­gie­ne­mu­se­um gegangen. Dort haben wir einiges über Zellen gelernt und am Ende unserer Ex­pe­ri­men­te konnte jeder sich ein kleines Fläsch­chen mitnehmen in welchem die DNS einer Zwiebel deutlich zu sehen war. Ab etwa 14 Uhr hatten wir zwei Stunden Freizeit. Danach ging es mit dem Zug wieder zurück nach Gotha.

Text: Jennifer Hütter
In­for­ma­tio­nen: Leonie Hermann und Gianluca Genova

Zurück