Zurück

Bonjour Paris!

  28.06.2019

Im Zeitraum vom 13. bis 17. Mai sind gym­na­sia­le Klassen der Klas­sen­stu­fe 9 auf Sprach­rei­se gefahren. Die La­tein­schü­ler fuhren mit dem Zug nach Rom, die Spa­nisch­schü­ler flogen nach Valencia. Für die Franzosen ging es nach Paris zusammen mit Frau Haude und Herrn Schmidt.

Für die Franzosen ging es schon früh los, wir trafen uns 6:10 Uhr am Gothaer Bahnhof. Um 6:30 Uhr ging die Reise dann mit dem Zug nach Frankfurt los. Am Frank­fur­ter Bahnhof stiegen wir um in den Zug nach Paris Est. Gegen 13 Uhr kamen wir endlich in Paris an. Nach der Ankunft am Bahnhof ging es dann mit der Metro weiter zu unserem Hotel.

Nachdem die Zimmer bezogen wurden, gingen wir ge­mein­schaft­lich zum Eif­fel­turm. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg zur Seine um eine Bootstour zu un­ter­neh­men. Bei schönstem Wetter sahen wir Pariser Se­hens­wür­dig­kei­ten aus anderem Blick­win­kel. Am Abend spielten wir zusammen Bowling. Um 22:00 Uhr gingen wir wieder zurück zum Hotel.

In den folgenden Tagen besuchten wir viele Se­hens­wür­dig­kei­ten in Paris. Am Dienstag be­sich­tig­ten wir den „Palais de la Dé­cou­ver­te“, den L’Arc de Triomph und die Champs Élysée. Am

Abend stiegen wir auf den Eif­fel­turm und be­wun­der­ten Paris von oben und bei Nacht. Am Mittwoch teilte sich unsere Gruppe von Schülern auf. Die einen be­sich­tig­ten das „Stade de

France“ mit Frau Haude und die anderen die Ka­ta­kom­ben unter Paris mit Herr Schmidt.

Der Don­ners­tag brachte mit sich die Be­sich­ti­gung von Sacre Coeur und einer Aus­stel­lung über Tu­tan­cha­mun.

Vor unserer Abreise am Freitag besuchten wir kurz den Louvre und winkten der Mona Lisa.

Danach machten wir uns auf den Rückweg. Wir fuhren mit dem Zug wieder nach Frankfurt um von dort in den Zug um­zu­stei­gen, welcher uns dann zum Gothaer Bahnhof brachte. Damit endete unsere Sprach­rei­se nach Paris.

Victoria Stohl & Lilli Fiedler

Zurück